Im Ötztal e-biken zur Feuersteinhütte und ins Pollestal

Im Ötztal e-biken zur Feuersteinhütte und ins Pollestal

Landschaftlich eindrucksvolle E-Biketour im Ötztal – mit gemütlicher Einkehr

Gleich nach dem Frühstück starten wir unsere E-Bike Tour vom Sölderhof in Sölden. Wir wollen heute in unserem E-Bikeurlaub in Tirol durch das Pollestal fahren. Auf der Karte schaut es interessant aus und Willi vom Sölderhof hat uns von diesem ruigen Seitental der Region Ötztals vorgeschwärmt. Wir rollen die E-Mountainbikes aus dem Fahrradkeller und fahren vom E-Bike-Hotel los. Rechts talsauswärts orientieren wir uns in Richtung Längenfeld.

Auf dem Ötztal Radweg nach Huben – kurz vor Längenfeld

Fern der autobefahrenen Ötztalstraße können wir auf der geteerten Seitenstraße hinunter rollen. Jetzt in der Früh ist es noch angenehm kühl, heute nachmittag soll es wieder fast 30 Grad warm werden. Hinter Sölden wird die Teerstraße zu einem Forstweg, der für Radfahrer ausgeschildert ist. Einige Abschnitte wurden auch extra für die Biker geschaffen. Über aufwändige Brücken kreuzen wir die Hauptstraße mehrmals und geniessen es, mit den E-Mountainbikes nicht auf der Hauptstraße fahren zu müssen. Nach rund 10 Kilometern erreichen wir Huben.

Ötztal e-biken - von Huben geht´s hinauf zum Feuerstein
Ötztal e-biken – von Huben geht´s hinauf zum Feuerstein

Von Huben auf die Feuersteinhütte e-Biken

Im kleinen Weiler Huben scheint schon die Sonne warm, als wir den Ötztal-Radweg verlassen. Links biegen wir ab und fahren durch den Ort. Wir orientieren uns an der Beschilderung Feuersteinhütte, Pollestal bzw. Pollesalm. Wir kommen zum Parkplatz der Feuersteinhütte, der im Talboden liegt. Gleich links davon beginnen die Wanderweg zur Feuersteinhütte und die breite Forststraße für die Mountainbiker und E-Biker. Hier kommen wir wieder in den Schatten, was für den Anstieg zum E-Biken gut ist. Auf einem sehr gut ausgebauten Forstweg können wir nach oben fahren.

St. Jakobskapelle, Ötztal - heute kannst du dort heiraten - früher war hier die Sattelalm
St. Jakobskapelle, Ötztal – heute kannst du dort heiraten – früher war hier die Sattelalm

Die Jakobs-Kapelle, der Feuerstein Aussichtspunkt und die Feuersteinhütte

Nach rund 350 Höhenmetern kommen wir bei unserer E-Biketour in Tirol an eine kleine Waldlichtung. Rechts vom Weg steht eine Kapelle, die dem heiligen Jakob geweiht ist. Früher war an dieser Stelle die Sattelalm. Die Alm gibt es nicht mehr, dafür finden wir wenige Meter weiter die Feuersteinhütte.

Das nächste Ziel: Die Aussichtsplattform beim Feuerstein im Ötztal

Auf dem Weg dahin kommen wir zu einer tollen Aussichtsplattform. Von hier sehen wir hinauf in Richtung Pollestal. Eng stehen die Berge beieinander, fast nicht vorstellbar, dass hier ein breiter Weg zum E-Biken hinaufführt. Bevor wir jetzt bei der Feuersteinhütte einkehren, fahren zurück zur Jakobskapelle, um den Weg vor der Kapelle links hinauf zu treten.

Die gemütliche Feuersteinhütte im Ötztal, Tirol
Die gemütliche Feuersteinhütte im Ötztal, Tirol

Von der Feuersteinhütte zur Pollesalm ins Pollestal

Anfangs geht es noch angenehm bergauf, dann nimmt die Steigung zu. Mit dem E-Mountainbike ist es aber kein Problem. Nach rund 150 Höhenmetern erreichen wir die landschaftlich besonders beeindruckende Hochebene rund um die Pollesalm. Im Sommer grasen hier die Kühe, mitten durch die Almwiese fließt der Pollesbach, große Steinbrocken liegen in der Landschaft – und wir treffen einige Murmeltiere hier oben. Sie fetzen über die Wiese zu ihren Verstecken. Das beobachten wir und im Film zeige ich diesen besonderen tollen Fleck Erde:

Der Reiseblogger beim E-Biken im Ötztal

Tolle Tour heute im Ötztal ❤️ – mit Murmeltieren, Almen, schönen Bergen und Einkehr auf der Feuersteinhütte – Am Feuerstein. Wenn es dir gefällt, gerne teilen!—> http://www.e-bike-urlaub.info/touren/tirol/oetztal-feuersteinhuette-pollestal.html

Gepostet von Markus Schmidt am Mittwoch, 1. August 2018

Durch das Pollestal e-biken

Die Forststraße führt weiter bergwärts. Immer weiter geradeaus schrauben wir uns Höhenmeter für Höhenmeter hinauf. Die Berge rücken näher zusammen, dann wieder ein Stück auseinander. Das letzte Stück wird zu einem gröberen Karrenweg. Wir fahren mit den E-Bikes noch hinauf. Oben treffen wir wieder Kühe. Ein bißchen Zeit nehmen wir uns für eine Pause und schauen durch das Pollestal talauswärts. Dann treten wir den Rückweg an.

Toll e-biken im Ötztal - hier das schöne Pollestal
Toll e-biken im Ötztal – hier das schöne Pollestal

Einkehren am Feuerstein auf der Feuersteinhütte

Wir möchten im schattigen Wald der Feuersteinhütte eine Pause machen zum Essen und trinken. In der Früh hat es dort sehr einladend ausgeschaut. Wir fahren auf dem gleichen Weg durch das Pollestal hinunter und biegen rechts die 100 Meter zur Feuersteinhütte ab. Heute Früh waren wir hier die Einzigen, jetzt sind viele andere Ausflugsgäste hier. Familien mit Kindern sind über den Sagenweg zur Feuersteinhütte gewandert, Mountainbiker und E-Biker sind auch da. Wir setzen uns und probieren das Essen. Sagenhaft gut und große Portionen.

Am Feuerstein Ötztal - die große Portion Knödeltris
Am Feuerstein Ötztal – die große Portion Knödeltris
Das Schnitzel ist auch super auf der Feuersteinhütte
Das Schnitzel ist auch super auf der Feuersteinhütte

Von der Feuersteinhütte nach Huben und zurück Sölden

Nach der sehr guten Einkehr setzen wir uns wieder auf die E-Bikes. Zuerst rollen wir noch hinunter ins Ötztal nach Huben. Von hier müssen wir nun noch einmal rund 150 Höhenmeter hinauf nach Sölden. Danke E-Bike geht es sehr angenehm. Zufrieden und voll von den vielen schönen Eindrücken kommen wir nach rund 46 Kilometern und fast 1300 Höhenmetern wieder in Sölden an. Wir ruhen uns nach dieser Tour aus.

Beachte bei deiner Tourenplanung: Am Feuerstein ist Montag und Dienstag Ruhetag!

—> mehr E-Bike-Touren im Ötztal und das E-Bike-Hotel -Sölderhof