E-biken in München

E-biken in München
5 (100%) 1 vote

Wo kann man in München gut mit dem Elektrofahrrad fahren?
Die bayerische Landeshauptstadt München mit über 1 Million Einwohner ist durchzogen von Radwegen, die man sehr gut zum Ebiken nutzen kann. Die Stadt lässt sich so ohne zuviel Anstrengung sehr schön erkunden. Zu Fuß wäre es sicherlich nicht möglich in diesem großen Radius das Sehenswerte in München zu entdecken und mit dem Rad ohne Elektromotor bräuchte man eine gehörige Portion mehr an Kraft. Mit dem E-Bike läßt sich das gemütlich machen. Einmal durch München durch verläuft die Isar – und an hier entlang die zentralen Radwege. Von hier zweigen dann auch die Radweg zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt München ab.

Mit dem E-Bike auf Stadtrundtour durch München
Einen guten Eindruck von der Stadt München bekommt man beim Befahren des Radwegs entlang der Leopoldstrasse zwischen der Siegessäule und dem Kern der Altstadt. Mächtig und erhaben zeigt sich die Landeshauptstadt hier. Die Siegessäule spiegelt die Macht, die sich auch so mancher Bewohner der Stadt zuweist – nach dem Motto „wir sind wir“. Auch an den Gebäuden der Universität, die gleich daneben folgen zeigt sich dies am Geschwister Scholl Platz. Vorbei fährt man dann an den Türmen der Kirche St. Ludwig. Nach links abbiegend könnte man direkt in den englischen Garten hineinfahren. Es ist der größte Park Münchens und er ist beliebt zum Spaziergehen, Radfahren und Entspannen. Mehr dazu später.

Durch die Innenstadt in München e-biken
Auf der rechten Seite käme man in das Kneipenviertel von Schwabing – wo Studenten und „Schickeria“ feiern. Nun aber weiter in die Stadt hinein. Die Leopoldstrasse wird zur Ludwigstrasse. Am Odeonsplatz lohnt es sich das E-Bike kurz abzustellen. Links ist der Hofgarten, den man bei einem kurzen Spaziergang anschauen kann. Je nachdem wieviel Zeit man hat, würde sich auch ein Besuch der Residenz nebenan lohnen. Ansonsten geht es zurück zum Elektrofahrrad und weiter auf der Residenzstrasse. Die Maximilianstrasse wird gequert. Hier biegen wir nach links ab. Zu sehen sind die prachtvollen Geschäfte der bekanntesten Marken der Welt und so manches Luxushotel. Am Ende der Strasse steht das Denkmal Max II und es geht hinauf zum Maximilianeum. Auf der rechten Seiten fahren wir hinauf und nach einem kurzen Besuch links hinunter und zurück durch die Maximilianstrasse. In Höhe Residenzstrasse dann nach links hinein auf den Marienplatz. Hier befindet sich das prunkvolle neue Rathaus mit dem Glockenspiel. Die großen Einkaufsstrassen laufen am Marienplatz zusammen.

Lohnend ist nun eine kurze Fahrt „im Tal“ um gleich bei der nächsten Gelegenheit nach rechts zum Viktualienmarkt abzubiegen. Hier kann sehr schöne eine kurze Pause machen und in einem der Essensstände Essen und Trinken. Zu beachten ist auch das Andenken an den bekannten Karl Valentin. Es gäbe für Interessierte in der Nähe sogar das Karl Valentin Museum. Geradeaus fährt man danach gestärkt per E-bike in Bayern zum Gärtnerplatz. Hier befindet sich das Staatstheater und der schöne Platz hat Flair, was auch immer wieder für Filmaufnahmen genutzt wird.

An der schönen Isar in München mit dem E-bike fahren
Über die Corneliusstrasse kommt man an die Isar. Hier ist das bekannte Deutsche Museum auf der Museumsinsel zu sehen. Der Besuch wäre interessant und lohnenswert, jedoch reicht ein Tag alleine für den Besuch nicht aus und im Rahmen einer Stadtbesichtigung per E-Bike würde es alle Zeitpläne sprengen.
Interessant wäre nun eine Fahrt entlang der Isar. Isaraufwärts am östlichen Ufer verläuft ein schöne Radweg zum Fahren mit dem Elektrofahrrad. Man erreicht das nächste Ziel „Flaucher“, wo im Sommer der Treffpunkt für Familien und Jugendliche an der Isar ist. Gleich dahinter ist der Münchner Zoo zu finden. So macht E-Bike Urlaub in Deutschland Spaß – die lästige Parkplatzsuche in der Stadt entfällt und man hat einen großen Radius, um die sehenswerten Sachen zu besichtigen.

E-Bike Tour von München ins Umland
Die Stadtrundfahrt mit dem E-Bike wäre an dieser Stelle wohl für einen Tag genug, jedoch lohnt es sich an der Isar weiter südwärts zu fahren. Vielleicht auf einer separaten E-Bike Tour? – Man kommt vom Münchner Zoo Hellabrunn auf dem Isarradweg entlang der Isar durch den Wald in den Ort Grünwald. Ihm wird nachgesagt, daß hier die Reichen wohnen. Weiterfahren lohnt sich, es wird etwas hügeliger und das Kloster Schäftlarn ist ein tolles Ziel – vor allem der dortige Biergarten. Sehr schön ist es auch isaraufwärts in der Pupplinger Au. Je weiter man in dieses Gebiet rund um Bad Tölz gelangt, desto mehr Natur gibt es auf dem E-Bike zu erleben. Vom Kloster Schäftlarn hinauf auf das Isarhochufer tretend, kann man hinüberfahren zum Starnberger See – einem weiteren sehr beliebten Ausflugsziel. Hier noch weitere E-Bike Regionen.

Aber auch isarabwärts lohnt sich von der Innenstadt Münchens eine E-Biketour. Wenn man vom deutschen Museum Richtung Norden fährt, am besten auch am östlichen Isarufer auf dem Radweg, kommt man beim prunkvollen Bau des Müllerschen Volksbads vorbei. Kurz darauf quert ein Steg die Isar, der sogenannte Kabelsteg – dahinter befindet sich die prachtvolle Kuppel der Kirche St. Lukas. Auch hier werden sehr oft Filme gedreht. Ausserdem gibt es schöne Bademöglichkeiten in der Isar und das Ausspannen auf den Kiesbänken der Isar ist beliebt – und angenehm.

E-Bike Karte München
Zur Orientierung eignet sich die Kompass Radkarte 3120. Sie deckt das gesamte Gebiet von München ab und hat einen Masstab 1:70.000. Gut für´s Ebiken, da reissfest und wasserfest.
Wenn man ein E-Bike zum leihen in München braucht, gibt es hier einen Überblick über E-Bike Verleih München.

Aber man könnte noch viel mehr mit dem E-Bike in München entdecken: Die Fahrradkarte zeigt es. Allein der englische Garten ermöglicht eine schöne E-Bike Tour, die man verbinden kann mit der Rückfahrt über das bekannte Olympiastadion und den Olympiapark. Oder eine E-Bike Tour rund um Schloss Nympenburg…

–> das sind die aktuellen Schnäppchen für deinen E-Bike-Urlaub.